• 08621 - 9 88 30 88

Kategorien-Archiv News

Voncubewerk

IT-Notfallkarte kostenlos erhältlich

Die cubewerk Notfallkarte ist jetzt erhältlich. Was tun bei IT-Notfällen? Die Din-A4 Karte zeigt Ihnen in einfachen Schritten das Verhalten bei IT-Notfällen.

Hier Downloaden.

Voncubewerk

Windows 7 Support endet in 75 Tagen – Handlungsbedarf

In 75 Tagen endet der Support für Windows 7 und Microsoft Server 2008. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

Microsoft stellt zum 15. Januar die Unterstützung ein. Die Nachfolgeprodukte sind Windows 10 und Server 2016/2019. Folgende Fragen & Antworten helfen Ihnen bei der Entscheidung zur Umstellung.

F: Was passiert, wenn ich nicht umsteige?

A: Ihr System ist gefährdet. Schadsoftware kann neue Lücken im System ausnutzen um Ihre IT-Umgebung anzugreifen, da Microsoft keine Updates mehr bereitstellt.

Die weitere Nutzung stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Die DSGVO sieht Strafen für Unternehmen vor, falls eingesetzte Software nicht dem Stand der Technik entspricht.

F: Wie kann ich auf Windows 10 umsteigen?

A: Eine Umstellung erfolgt durch Neuinstallation des PCs. Sie benötigen eine neue Windows 10 Lizenz sowie einen unterstützten PC.

F: Wie lange dauert eine Umstellung?

A: Eine Neuinstallation inkl. Grundeinrichtung Ihrer Anwendungen dauert ~ 2.5 Stunden / PC in unseren Räumen.

Eine eventuelle Datenübernahme erfolgt nach zusätzlichem Aufwand.

F: Was kostet eine Windows 10 Pro Lizenz?

A: Für Aufträge bis zum 30.11.2019 erhalten Sie die Lizenz für 79,90 € zzgl. MwSt.

F: Woher weiß ich, ob mein PC Windows 10 unterstützt?

A: Für flüssiges Arbeiten benötigt Ihr PC mindestens 4GB Arbeitsspeicher, einen Mehrkern-Prozessor und eine schnelle SSD-Festplatte.

F: Mein PC ist zu alt, was ist zu tun?

A: Für Aufträge bis zum 30.11.2019 erhalten Sie einen neuen Business-PC mit Mehrkern-Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher, schneller SSD-Festplatte und bereits inkl. Windows 10 Lizenz und zweijährigem deutschen Avira-Virenschutz, zum Preis von 549,90 € (Ohne Monitor, Tastatur, Maus). Die Einrichtung und Datenübertragung von Altgeräten wird nach Aufwand berechnet.

F: Benötige ich ein neues Microsoft Office-Paket?

A: Nicht zwingend – jedoch bietet sich ein einmaliger Wechsel auf die neueste Version an. Ein Microsoft Office 2016/2019-Paket kostet 189,00 € zzgl. MwSt.

F: Sind meine Programme / Anwendungen mit Windows 10 kompatibel?

A: Prüfen Sie hierzu die Systemvoraussetzungen Ihres Softwareanbieters. Alternativ bieten wir Ihnen eine kostenpflichtige einstündige Vor-Ort-Beratung an, um einen Migrationsweg aufzuzeigen.

Voncubewerk

cubewerk ist Avira Silver-Partner

Ab heute sind wir Avira Silver-Partner. Möglich war dies durch eine sehr enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Avira aus Tettnang.

cubewerk ist der einzige Avira-Partner zwischen Salzburg und München.

Voncubewerk

Cyberangriffe und Krypto-Trojaner abwehren – best practice

Welche technischen wie auch organisatorischen Maßnahmen sind empfohlen um Krypto- bzw. Verschlüsselungstrojaner abzuwehren und die IT-Sicherheit für KMUs zu steigern?

Lesen Sie mehr darüber in unserem Leitfaden zur IT-Sicherheit:

https://www.cubewerk.de/wp-content/uploads/2019/09/beat_emotet_best_practice_cubewerk_09_2019.pdf

Voncubewerk

securePostfach wird noch sicherer +Ausblick 2020

securePostfach – die AntiSpam- und AntiVirus-Cloudlösung der cubewerk GmbH wird noch besser.

Was ändert sich für Sie?
Schnellere Zustellung der eingehenden E-Mails in Zukunft. Absender werden nur noch bei grober Auffälligkeit, kurzfristig zur Prüfung verzögert.

Noch höhere Trefferquote bei der Abwehr durch automatische und selbstlernende Filter mit neuronalem Netz im Hintergrund.

Verbesserte Erkennung durch zusätzliche Spamfallen.

Schnellere Datenübertragung durch neueste Verschlüsselungstechnik (TLS1.3).

Eigenes Kundencenter mit manuellen Einstellmöglichkeiten (Black- und Whitelists) sowie Statistiken und eine Übersicht zu Vertragsdetails – geplant für Q1/2020

Noch höhere Verfügbarkeit durch drittes Rechenzentrum in Falkenstein/Vogtland (ISO/IEC 27001)

Voncubewerk

secureTransport aktiviert TLS1.3 Standard

Zum heutigen Tage wurde der TLS1.3 Standard für secureTransport zusätzlich aktiviert. Ab sofort können Ihre E-Mails noch schneller übertragen und verschlüsselt werden. Erst ~8% der weltweiten E-Mail-Anbieter unterstützen TLS1.3. Wir gehören bereits dazu!

Voncubewerk

cubewerk ist 3CX Gold-Partner

Wir sind besonders Stolz, auf unsren neuen 3CX-Partnerstatus Gold-Partner. Zwischen Rosenheim und Österreich, sind wir der einzige 3CX-Gold-Partner. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Voncubewerk

secureTransport jetzt mit Office365

Ab sofort kann die E-Mail-Verschlüsselung secureTransport auch mit den cloudbasierten Exchange-Online-Lösungen Microsoft Office365 genutzt werden.

E-Mail Verschlüsselung kann so einfach sein. Sprechen Sie uns an.

Die Installation ist in weniger als 30 Minuten erledigt und alle Ihre ausgehenden E-Mails sind verschlüsselt.

Voncubewerk

secureWeb – Webabsicherung und Datenschutz

cubewerk startet zum 01.06.19 in die Beta-Phase mit secureWeb.

secureWeb ist eine Filtersoftware, die einen Großteil der Werbung im Browser unterdrückt, schadhafte Webseiten blockiert, das Surfverhalten beschleunigt und den Abfluss von sensiblen Daten an weltweite Werbenetzwerke für Ihr Unternehmen verhindert.

Zur Produktseite.

Voncubewerk

secureTransport wird noch sicherer

Wir machen Ihre E-Mail-Verschlüsselung noch sicherer!

Deshalb haben wir uns entschieden, eine spezielle Verschlüsselungsmethode zum 31.08.2019 zu deaktivieren, die nach BSI-Einschätzung (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) nicht mehr unterstützt werden muss. Große Anbieter wie Apple, Google oder Microsoft, haben diesen Schritt ebenso – aber teilweise erst für Anfang 2020 – angekündigt. Hier reagieren wir schneller und vorbeugend.

Was heißt das für Sie?

Ab 01.09.2019 verzichtet secureTransport auf den Einsatz einer speziellen Verschüsselungsmethode, die bis dato noch als sichere Verschlüsselung von uns erlaubt ist. Ab diesem Zeitpunkt ist es möglich, dass einige wenige Empfänger nicht mehr verschüsselt erreicht werden könnten und eine Nachrichtenzustellung deshalb scheitert.

Unsere Statistik zeigt jedoch, dass aus 20.000 E-Mails nur ~ 30 Zustellungen zukünftig scheitern könnten.

Ebenso ist es in Ausnahmefällen möglich, dass Ihr ausgehender E-Mail-Versand nicht mehr möglich ist, wenn Sie ein sehr sehr altes E-Mail-Programm verwenden (älter als 8 Jahre), welches kein TLS1.2 unterstützt und seit Jahren kein Softwareupdate erhalten hat. Sollten Sie eine sehr alte IT-Landschaft besitzen, sprechen Sie uns bitte frühzeitig an.

Was sollten Sie tun, wenn eine verschlüsselte E-Mail-Übertragung scheitert?

1. Definieren Sie wie gewohnt eine Ausnahme für diesen Empfänger durch Ergänzung des Betreffs um den Wortlaut „[Klartext]“ und senden die E-Mail erneut.

2. Informieren Sie (nach Möglichkeit) den Empfänger, dass dessen E-Mail-Server bzw. E-Mail-Anbieter kein TLS1.2 unterstützt. TLS1.2 existiert seit 2009 in Softwareprodukten.