• 08621 - 9 88 30 88

Kategorien-Archiv News

Voncubewerk

VDSL und SIP-Trunks in Trostberg, Traunreut, Altenmarkt, Traunstein, Tacherting uvw.

Unser Partner Easybell bietet ab sofort anlagenfähige Telefonanschlüsse in Kombination mit VDSL. Jetzt Angebot anfordern!

Voncubewerk

Neue WLAN-Umgebung für Pfaubräu Trostberg

Das Hotel/Gasthof Pfaubräu in Trostberg surft ab sofort über die neue WLAN-Umgebung der cubewerk GmbH. Zum Referenzbericht:

https://www.cubewerk.de/wp-content/uploads/2018/03/cubewerk_it_beratung_Trostberg_Hotel_Gasthof_Pfaubräu_Modernisierung-WLAN.pdf

Voncubewerk

Faxdrucker-Appliance für Stadtwerke Bad-Reichenhall

Wir freuen uns sehr über einen weiteren zufriedenen Kunden. Die cubewerk GmbH hat den selbst entwickelten Faxdrucker für die Askozia VoIP-Telefonanlage an die Stadtwerke Bad Reichenhall ausgeliefert.

Vielen Dank für das Vertrauen. Zum Referenzbericht geht es hier:

https://www.cubewerk.de/wp-content/uploads/2018/03/cubewerk_it_beratung_Trostberg_Stadtwerke_Bad_Reichenhall_Askozia_VoIP_Drucker.pdf

Voncubewerk

Webhosting für regiona – Händlernetzwerk im Chiemgau

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der innovativen und jungen Firma Regiona aus Traunreut und bedanken uns für das Vertrauen bei der Bereitstellung und Absicherung der Webhosting-Umgebung regiona.shop durch die cubewerk GmbH.

Zum Referenzbericht geht es hier:

https://www.cubewerk.de/wp-content/uploads/2018/03/cubewerk_trostberg_IT_Regiona.shop_Hosting_Server_ipv6.pdf

Voncubewerk

Terminalserverlösung für Anitas Pflege Pflegedienst in Bayern

Pflegedienst in Bayern entscheidet sich für die Zusammenarbeit mit der cubewerk GmbH.

Wir freuen uns über einen weiteren zufriedenen Kunden mit seiner Linux-Terminalserver Lösung. Den Referenzbericht finden Sie hier:

https://www.cubewerk.de/wp-content/uploads/2018/03/cubewerk_trostberg_IT-Anitas-Pflege_IT_Umstellung_Betreuung.pdf

Voncubewerk

Kopano 8.5 Vorstellung 2018 – Wie fühlt es sich an?

Warum ist Kopano als Exchange-Killer zu sehen? Vorteile und Handling von Kopano finden Sie in unserem Video anbei:

Voncubewerk

cubewerk übernimmt Betreuung der Gewerbekunden von Computer Högen Elektronik Trostberg

Zum 31.12.2017 beendet Hans Högen (Computer Elektronik Högen) in der Gabelsberger-Straße nach mehr als 25 Jahren die Geschäftstätigkeit. Die cubewerk GmbH übernimmt zukünftig die Betreuung der Gewerbekunden im Landkreis Traunstein.

Voncubewerk

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – noch 90 Tage bis zum Stichtag!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die DSGVO ist brisant wie kein anderes Thema. Zum 25. Mai 2018 müssen die EU-weiten Datenschutzrichtlinien in jedem Unternehmen umgesetzt werden. Wie auch ohne juristischen Beistand die geänderten Vorschriften erfüllt werden können und was konkret zu tun ist, stellen wir Ihnen im folgenden Artikel in einer einfachen und leicht verständlichen Weise vor.

Für Unternehmen die sich nicht selbst um die Umsetzung kümmern möchten, bieten wir ebenso sorgenfreie Beratungspakete zur Umsetzung an. In diesem Fall übernehmen wir die nötigen und wesentlichen Maßnahmen – jeweils auf Ihr Unternehmen zugeschnitten – für Sie.

Einleitung:
In sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens ist der Unternehmer mit Vorschriften und Gesetzen konfrontiert. Sei es bei der Buchhaltung, Archivierung, Aufbewahrung oder beim Datenschutz. Diese zu berücksichtigen, einzuhalten und umzusetzen ist Chefsache. Ab 10 Mitarbeitern muss dies durch einen Datenschutzbeauftragen unterstützt werden. Speziell die DSGVO bietet eine Vielzahl von Tücken, die vermutlich zeitnah durch konkurrierende Unternehmen und Abmahnkanzleien ausgenutzt werden. Zusätzlich existieren empfindliche Strafen für die Missachtung der DSGVO. Diese gilt es zu vermeiden.

DSGVO – wozu?
Die teils verschiedenen Datenschutzgesetze der EU-Staaten werden vereinheitlicht. Was soll dadurch vermieden werden?

    Schaffung von gläsernen Bürgern
    Datenabfluss persönlicher Daten an ausländische Unternehmen
    Vermeidung von blinder Datensammlung durch Unternehmen
    Unüberlegter Umgang mit persönlichen Daten
    Verlust der Hoheit über die eigenen Daten

Schnelle Lösung – keine Daten sammeln/erheben?
Im Grunde ja. Eigentlich könnte an dieser Stelle der Leitfaden bereits enden, würden keine Daten erhoben werden. Der erste Leitsatz lautet somit:
Erheben / speichern Sie nur die Daten, die zwingend für die Verarbeitung nötig sind. Hierzu einige Empfehlungen aus der Praxis:

Online-Shop- oder Webseiten-Betreiber:

    Verzicht auf die Protokollierung der Serverzugriffe durch Log-Dateien
    Vermeiden von Tracking-Cookies oder Plug-Ins für soziale Netzwerke
    Verzicht auf die unnötige Erfassung von Daten über Kontaktformulare wie z.B. Geschlecht, Geburtsdatum oder Religion

Aber auch wer keinen Onlineshop betreibt, stolpert über viele Fälle der Datenerhebung:

    Frisörsalon – z.B. persönliche Vorlieben der Kunden wie z.B. Haarfarbe
    Umgang mit Bewerberdaten / Erfassung von Kundenstammdaten
    Erfassung von Daten bei Gewinnspielen sowie erlangte Daten bei der Auftragserfüllung vor Ort

Maßnahme 1: Dokumentieren Sie, welche Daten wieso wann und wie in Ihrem Unternehmen erfasst werden in einem Verarbeitungsverzeichnis und informieren Sie Kunden bei Erhebung über deren rechtliche Grundlage.

Maßnahme 2: Zeigen Sie den Weg der Daten in Ihrem Unternehmen auf. Sprich, welchen Weg nehmen die Daten auf dem Weg der Verarbeitung.

DSGVO – eine Chance?
Die strengen Regeln der DSGVO bieten die Gelegenheit, sich mit den eigenen Prozessen und Abläufen auseinanderzusetzen. Heißt – was kann optimiert werden?

Maßnahme 3: Stellen Sie sich folgende Fragen und dokumentieren die Antworten:

    Werden Kunden über die Datenerhebung und Verarbeitung informiert?
    Wie gehe ich mit Kundenanfragen zum Thema Datenschutz um?
    Wer löscht auf Kundenwunsch hin Daten und kontrolliert die Durchführung?
    Wie ist der Umgang bei einem Hackerangriff oder Datenverlust? Wer wird informiert? Eskalationsstufen?
    Werden Daten nach der Verarbeitung gelöscht?
    Wozu speichere ich Daten X/Y?
    Welche gespeicherten Daten erfüllen welchen Zweck für mein Unternehmen?

Keine Regel ohne Ausnahme – Sonderfälle in der Praxis
In Bereichen wo Daten erhoben werden, die eine Einordnung oder gar Klassifizierung von Personen nach Geschlecht, Sexualität, Krankheit, Finanzen, Herkunft oder politischen Ansichten ermöglichen, ist es nötig, eine Folgeabschätzung durchzuführen. Hierzu zählen z.B. Versicherungsmakler, Rechtsanwälte, Heilpraktiker und Ärzte.

Maßnahme 4: Halten Sie in einer Folgeabschätzung schriftlich fest

    wieso – also zu welchem Zweck – diese Daten konkret erhoben werden. Die Datenerhebung muss stets zweckmäßig sein
    welche Risiken durch die Datenerhebung für die betroffenen Personen entstehen
    was technisch und organisatorisch unternommen wird, das Risiko auf ein nötiges Minimum zu reduzieren
    wer und vor allem wie auf einen Datenabfluss bzw. Datenverlust reagiert und welche Maßnahmen ergriffen werden

Nutzen Sie die verbleibenden 90 Tage um sich kritisch mit den neuen rechtlichen Anforderungen auseinanderzusetzen oder übertragen Sie die Umsetzung an Dritte.
Hierzu bieten wir das das DSGVO – Grundpaket (1 Projekttag) für 720,- € zzgl. MwSt.+ Fahrtkosten an.

Folgende Leistungen beinhaltet das Grundpaket:

    Besprechung der Datenverarbeitung und Erhebung vor Ort
    Bereitstellung Erfassungsdokument inkl. Ausfüllhilfe und Einweisung
    Bereitstellung Datenfluss-Dokumentationsbogen inkl. persönliche Einweisung
    Beratung und Erhebung der Datenverarbeitung inkl. schriftlicher Fixierung

Als zusätzliches Paket bieten wir Ihnen das DSGVO Erweiterungspaket (1/2 Tag) – Folgenabschätzung für 405,- € zzgl. MwSt.+ Fahrtkosten an. Antworten Sie hierzu einfach auf diese E-Mail.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung der rechtlichen Anforderungen und verbleiben

mit freundlichen

Grüßen Stefan Bauer

Geschäftsführer

Dieser Artikel dient der Iinformation zum Thema DSGVO. Er stellt keine Rechtsberatung dar und kann auch keine Rechtsberatung ersetzen.

Voncubewerk

Workshop IT-Sicherheit in Friedberg – in 90 Minuten zum sicheren Unternehmen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die IT-Sicherheit ist ein breites Feld. Umso wichtiger ist es mit bewährten Methoden regelmäßig die IT-Sicherheitslage Ihres Unternehmens festzustellen und nötige Maßnahmen einzuleiten um technische- und organisatorische Lücken zu schließen. 90% der heutigen Sicherheitsvorfälle in Unternehmen kann durch ein vorhandenes IT-Sicherheitskonzept vermieden werden.

Die cubewerk GmbH lädt Sie hierzu

am Donnerstag den 22.02.2018 um 17:00 Uhr
in die Gersters Genusswerkstatt im Zieglerbräu, Marienplatz 14 in 86316 Friedberg

ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an vertrieb AT cubewerk.de gebeten.

Im Workshop IT-Sicherheit vermittelt Ihnen unser Senior IT-Consult Robert Melzer in 90 Minuten das nötige Hintergrundwissen, um nach BSI-Vorgabe (Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik) das Sicherheitslevel Ihres Unternehmens festzustellen, dies nüchtern zu bewerten und die nötigen Maßnahmen abuzleiten.

In den Bausteinen Sicherheitsmanagement, Verhalten in Notfällen, Sicherheitsbewusstsein, Kennwörter und Verschlüsselung, Internet und e-Mail, Datensicherung, WLAN und Hotspots sowie Software-Updateprozesse und präventive Maßnahmen, erlangen Sie das nötige KnowHow um im Anschluss eine Eigenbewertung Ihres Unternehmens vorzunehmen.

Die cubewerk GmbH als IT-Systemhaus betreut seit 2005 Unternehmen in den Bereichen IT-Beratung, IT-Support und IT-Sicherheit und besitzt seit 2017 eine Zweigstelle in Friedberg. Die Mitarbeiter der cubewerk GmbH waren u.A. schon für die Deutsche Presse Agentur, das Land Baden-Württemberg, EADS und Airbus tätig.

Wir freuen uns auf eine informative Veranstaltung und gute Gespräche und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Stefan Bauer

Geschäftsführer