• 08621 - 9 88 30 88

Kopano mit Outlook – Stand Juni 2017

Voncubewerk

Kopano mit Outlook – Stand Juni 2017

Wir sind ja Kopano Partner und von der Lösung überzeugt – verwenden sie auch selbst. Es hat sich einiges die letzten Wochen/Monate im Hause Kopano getan.

Wie ist der Stand Juni 2017?

Die Outlookanbindung an Kopano geht aktuell mit Outlook 2013/2016 reibungslose über ActiveSync. Menügeführte Installation über die Outlook GUI ohne Drittsoftware.

Möchte man jedoch zusätzliche Features wie fremde Kalender öffnen, benötigt man die KOE – ein kleines Plugin um das ActiveSync Protokoll aufzubohren.

Den alten MAPI-Client (zarafa mapi) sollte man nicht mehr verwenden – hat dieser doch seit dem letzten Microsoft-Update das Problem, die „Alle Antworten“ Funktion bereitzustellen.

Nachteile der ActiveSync-Anbindung?

Wer es gewohnt ist, in Outlook seine Elemente farblich mit Fahnen zu markieren wird feststellen ,dass nur noch die Farbe rot zur Verfügung steht.

Auch die Verfolgung von Elemente (Erinnerung auf E-Mails z.B) steht (noch) nicht wieder zur Verfügung. Für viele ein unbekanntes Feature – für einige jedoch „lebensnotwendig“ 🙂

Dies und das:

Klare Ausrichtung von Kopano geht in Richtung DeskApp und WebApp. Die DeskApp ist mit aktueller Stable Version 1.3 mehr als nur ein Browser in the Box. Setzen als Standardmailclient, Direkter FS-Zugriff und Provisionierungsfunktionen machen die Arbeit des Admins einfacher.

Leider gibt es auch noch einige Bugs. Das seit Monaten oder fast Jahren angekündigte/gelobte S/MIME Plugin funktioniert zwar, aber nicht mit Outlook-Absendern.

Das Kopano Files Plugin – kann im Jahr 2017 keine Umlaute in Datei- und Ordnernamen.

WebMeeting funktioniert hervorragend. Jedoch nur mit einem funktionierenden Turn-Server um die nötigen Ports für Sprach- und Video einfach durch eine FW zu bekommen. Empfehlung ist Coturn-Turnserver oder den Kopano Turnserver, der gehostet wird und frei verwendbar ist mit gültiger Lizenz.

Heute am 30. Juni hat man sich entschieden, Mattermost – eine Chat-Umgebung in die DeskApp zu integrieren. Wieso WebMeeting dafür nicht taugt, ist mir unklar – dort gibt es ebenso eine Chatfunktion.

Über den Autor

cubewerk administrator