IPv6: Privacy Extensions einschalten

Jetzt hat man mit v6 Millionen von Adressen verfügbar, aber nur eine handvoll Clients. Zusätzlich wird standardmäßig ein Teil der Rechner MAC-Adresse des physikalischen Interfaces in die v6-Adresse integriert, wenn man die Stateless Address Autoconfiguration (SLAAC) nutzt.

Dies lässt sich deaktivieren mit net.ipv6.conf.all.use_tempaddr=2 in der /etc/sysctl.conf

Nach einem stop/start des Interfaces beinhaltet das IF nicht mehr einen Teil der Mac.