Verwendet man ipvs im modus masq und full-nat, sieht der Realserver nur die nat-ip vom loadbalancer, da die Antwortpakete ja auch wieder dort ankommen sollen. Dies hat bei Webanwendungen den Nachteil, dass die Client-IP nicht mehr sichtbar ist. F5 kann mit der BIGIP bei HTTP-Verkehr die Funktion x-forwarded-for nutzen.

http://lwn.net/Articles/395779/

LVS unterst├╝tzt dies bis dato nicht. Wird wohl auch nicht kommen, weil anderer Anspruch.

Categories: BlogLinuxNetzwerk