• 08621 - 9 88 30 88

Kategorien-Archiv Windows

Voncubewerk

Windows 7 KMS – Aktivierung von Volumenlizenz – Win7 / Office 2013

Es gibt zwei große Möglichkeiten, wie man Microsoft-Produkte aktiviert. Entweder man stellt sich einen KMS (Key Management Server) – die Funktion verdient eigentlich nicht die Bezeichnung Server oder man aktiviert jedes Produkt einzeln telefonisch oder online.

Die Einzelaktivierung kann verwendet werden, wenn man z.B. 25 Lizenzen für Server 2012 erwirbt, und diese Stück für Stück verbraucht. Das ist die gewohnte Aktivierung, die man von seiner Windows-Installation kennt.

Die Zweite mit einem KMS-Server ist vollautomatisch – wenns mal läuft.

Die Clients müssen mit mit einem passenden Medium für KMS-Aktivierung installiert worden sein.

Der KMS-Server kann ein Win7 Prof (mit Volumenlizenz) oder etwas Neueres sein.

Der KMS-Server benötigt https-Zugriff ins Internet und muss von den Clients auf port 1688/tcp erreicht werden.

Die eigentliche Konfiguration des KMS-Servers auf dem Win7 Rechner sind 2 Zeilen 🙂

slmgr.vbs /ipk kms-lizenzkey-vom-distributor-oder-softwarelieferant (z.B. abcde-fghij-12345…)

Damit wird die Volumenlizenz auf dem KMS aktivierung steht für Clients, die aktiviert werden sollen zur Verfügung.

Aktivierung des eigenen Systems im Anschluss per KMS mit Volumenlizenz:

slmgr.vbs /ato

Jetzt ist lediglich noch ein DNS-Eintrag erforderlich, denn die Clients machen einen SRV-Lookup auf einen speziellen Eintrag und landen so beim KMS:

Name Setting
Name _vlmcs._tcp
Type SRV
Priority 0
Weight 0
Port 1688
Hostname FQDN of KMS Host

 

Häufig wie so oft üblich, kann der KMS einen Neustart vertragen, bevor er überhaupt etwas tut.

Achtung! Die Clients werden erst aktiviert, wenn eine gewisse Anzahl an Clients zusammen gekommen sind.

Es müssen mindestens 25 Aktivierungen anstehen, damit der KMS-Server sich bemüht und beginnt, zu aktivieren…

Alles in allem ein verdammter sch… Aufwand, um ein Softwareprodukt zu aktivieren.

 

Quelle:

http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff793405.aspx

http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff793416.aspx

 

Voncubewerk

dhcrelay not forwarding requests – dhcp-helper leitet Anfragen nicht weiter

Das „Problem“ hat mich heute fast 5 Stunden gekostet…

In unserem Netz liegt auf eth0 (das Interface, was ich im Helper definiert habe) zusätzlich ein vlan.
Mit tcpdump habe ich beim Testen auf eth0 dhcp-requests gesehen, mich gewundert, wieso diese jedoch nicht weitergeleitet werden.

War jedoch völlig korrekt – die Requests waren aus dem Vlan –  das vlan war auch nicht im Helper konfiguriert.

GNA!!!!!!

Voncubewerk

dhcp-relay – dhcp-helper – ip-helper-address unter Linux

Es gibt mehrere Dienste und somit auch Ansätze, wie man die Funktion ip-helper-address – wie man sie von Cisco kennt – unter Linux nachbildet.

Binary: dhcp3-relay
Anbieter: ISC
Nachteile/Einschränkungen:

Muss sich zusätzlich an das Interface binden, über welches der DHCP-Server erreichbar ist.
Lässt sich nicht an Interfaces binden, die keine Mac-Adresse besitzen – wie z.B. OpenVPN-Tunnel.

Binary: dnsmasq
Anbieter: Simon Kelley
Nachteile/Einschränkungen:

Dieses Tool ist die eierlegende Wollmilchsau – kann jedoch erst seit Kurzem als dhcp-relay genutzt werden.
Dieses Tool bindet sich auch nur an das Interface, an welchem Die Broadcasts ankommen.
Nötig ist Version 2.67 (ist in Debian 8.0 enthalten)

Binary: dhcp-helper
Anbieter: Simon Kelley
Nachteile/Einschränkungen:

Dieses Tool macht genau was man erwartet. Ist schlank und auch schon in Debian 4.0 enthalten. Meinen Test hat es ebenso bestanden. Die Manpage erwähnt auch den entscheidenden technischen Vorteil:

Dhcp-helper requires a 2.2 or later Linux  kernel.  The  „Linux  packet
filter“  and  „packet socket“ facilities are not required, which is the
chief advantage of this software over the ISC DHCP relay daemon.

Voncubewerk

Raid1 + Windows 7 + Truecrypt

Heutige Anforderung: windows 7 mit einem software raid1 und abschließend die Verschlüsselung des Raidverbundes mit Truecrypt.

Graph:
Truecrypt-Volume
|
|
Raid1 durch Windows-Spiegelung
|
|
2TB Platte + 2TB-Platte

Ablauf: Erst mit Windows einen Raidverbund erstellen. Dann neustarten! Dann gibt es ein neues Volume, welches Truecrypt zur Verfügung steht. Achtung nicht Truecrypt auf eine der zwei Festplatten im Verbund loslassen!

Im Fehlerfall muss in der Datenträgerverwaltung der fehlerhafte Verbund aktiviert werden. Das Raid bleibt unnutzbar, wenn dieser Schritt nicht ausgeführt wird.

Voncubewerk

Backup unter Win7 mit robocopy

Anforderung ist ein tägliches oder wöchentliches Backup mit Boardmitteln unter Windows7. Lediglich neue Dateien in der Quelle sollen auf das Ziel kopieren. Also alles was sich auf der lokalen Platte ändert, wandert auf das externe Medium

In meinem Beispiel sichere ich die Eigenen Dateien und zusätzlich das Thunderbird Mailprofil. Der Rest wird ausgeschlossen. Temporäre Dateien usw. wollen wir nicht im Backup.

Dies regelt ein Zweizeiler mit robocopy. Diese Zeilen können per geplante Tasks automatisiert werden.

robocopy C:usersstefan D: /S /A /W:0 /R:0 /XD c:usersstefanAppData
robocopy C:usersstefanAppDataRoamingThunderbird D:AppDataRoamingThunderbird /S /A /W:0 /R:0

Voncubewerk

Festplatte in VirtualBox klonen

Basis-Image mit installiertem Windows-XP. Nun will man mit der vorhandenen Festplatte eine neue VM nutzen. Einfaches kopieren reicht nicht. Die UUID der virtuellen Platte wäre gleich und VirtualBox würde meckern. Die Lösung ist:

VboxManage.exe clonevdi C:vmbasisimage.vdi C:vmneue-vm-hdd.vdi

Voncubewerk

PC-Tools AV – Outlook 2003 – kein Mailabruf

Ich musste am Freitag feststellen, dass Outlook 2003 zwar auf meinem entfernten Mailkonto 17 neue Mails erkennt und diese abholen will, jedoch dann daran scheitert. Am Ende des Timeouts wird der Dienst quittiert. Keine einzige Mail wurde abgeholt. Abhilfe war für den Mailabruf kurz PCTools AV zu deaktivieren. Nach einem einmaligen Abruf, einer neuen Aktivierung und einem Mailabruf läuft es auch wieder mit Virenscanner…

Voncubewerk

Kerberos Debugging in Windows XP – Windows7 – klist.exe

Um in Windows XP klist.exe zu nutzen, sind die Windows Server 2003 Resource Kit Tools nötig.

Voncubewerk

Windows – Programm als Dienst starten

Unter Windows lässt sich ab XP mit Boardmitteln ein Programm als Dienst registrieren und somit ohne Benutzeranmeldung automatisch starten

Beispiel:

sc create „Pingtest“ start= auto binPath= „C:WindowsSystem32PING.EXE“

Man beachte die Leerzeichen nach den Istgleich-Zeichen.

Voncubewerk

Microsoft NLB Howto 2012

Microsoft NLB (Network Load Balancer) ist ein Service auf Windows-Servern zur Verteilung von Netzwerkanfragen an Mitglieder eines Clusters. Alle Mitglieder teilen sich die selbe IP-Adresse.

Es wird auf dem ersten Windows-Server eine Multicast-Mac-Adresse angelegt und eine VIP (virtuelle IP). Jetzt schließen sich weitere Windows-Server an.

Am Switch muss sichergestellt werden, dass die virtuelle IP und Mac-Adresse bekannt ist. Hierzu reicht

arp 172.16.63.241 0300.5e11.1111

Jetzt muss noch umgesetzt werden, da der Switch niemals auf einem Ethernet-Port eine Mac-Adresse lernt, welche Ports für den Cluster-Verkehr die Ethernet-Frames weiterleiten:

!
interface FastEthernet2/3
description „Connection to Microsoft server“
no ip address
switchport
switchport access vlan 200
!
interface FastEthernet2/4
description „Connection to Microsoft server“
no ip address
switchport
switchport access vlan 200
!

mac-address-table static 0300.5e11.1111 vlan 200 interface fa2/3 fa2/4
Cisco Doku hier… msxfaq.de Anleitung